Montag, 6. Dezember 2010

das Gefühl

Meine Statistik zeigt mir immer wieder, dass ihr immer noch treu auf meinen Blog schaut, obwohl ich hier schon so lange nichts mehr geschrieben habe.

Es ist nicht so, dass ich nichts Strickiges zu zeigen hätte, absolut nicht, aber irgendwie bin ich in eine Art Winterstarre gefallen.

Ich mag den Winter nicht, mag den Schnee nicht und beginne erst wieder richtig zu leben, wenn die ersten Blumen aus der Erde kommen. Ich bin genervt oder müde.

Nein, es geht mir nicht schlecht, zumindest nicht immer und vordergründig, aber da ist so ein Gefühl...

Kommentare:

gudrun hat gesagt…

ja der winter - naja so schlimm wie bei dir ists bei mir nicht - aber ich hasse das viele anziehen und dann vorher immer noch die kinder warm einpacken - ja nervig...
annett louisan - ich mag die total gerne - die texte sind super und die musik auch!
lg gudrun

Frieda hat gesagt…

Ooohh, die Annett,- wie schön, ich mag sie auch so gerne.

Naja, und eigentlich den Winter auch. Die Zeit brauch ich zum Ausrasten. Die kurzen Tage machen mir gar nix aus, ist ja schön gemütlich in der guten Stube....;-))

lg Frieda

Ach übrigens,- spinnen kann ich auch... Nein echt, so wie Du aufm Spinnrad. Ich krieg dabei nur immer sooo einen Schlaf... *g*

Tine von den Teddys hat gesagt…

wobei ich finde, dass der Schnee das Ganze doch freundlicher aussehen lässt. Ich finde nur Regen im Winter furchtbar und der Eisregen heute war ja wohl die Höhe!

Bald werden die Tage wieder länger und dann haben wir auch bald wieder Frühling - tröst.