Donnerstag, 11. März 2010

Fortschritte



Franzl lernt hier im Eilzugstempo, vor zwei Wochen haben wir ihn noch am Po in den Stall geschoben, heute geht er schon mit Alexandra spazieren. Er ist total aufmerksam und lernbegierig.

NUR: Hydranten geht man besser aus dem Weg, die sind UNGLAUBLICH gefährlich, wenn die einem aus dem Hinterhalt anspringen...



Ich kann gar nicht genug bekommen von diesen großen Augen!

Am Samstag kommt nun endlich ein Gefährte für ihn, wir hatten einige Schwierigkeiten, so schnell ein zweites Lama auf zu treiben, nachdem Alexandras Baron angeblich von der Ranch gestohlen worden war, genau in der Woche, in der wir ihn holen wollten...

Kommentare:

Tine von den Teddys hat gesagt…

einfach niedlich. Aber mit den gefährlichen Hydranten das kenne ich. Jenny wird ja auch regelmäßig von einem gewissen Wasserfass gefrassen ;)

LG Tine

spinndiva hat gesagt…

Sooo Zuckersuess!
Ja was fuer gefaehrliche Hydranten habt Ihr denn in Oesterreich???? *lach* Hier sind es unbemannte Besen...Solange ich ihn schwinge sind die Hunde ok, aber wehe wenn der im Eck steht!!!! *lach*