Donnerstag, 7. Januar 2010

Welcome 2010

Ist das ungewohnt zu tippen... 2010, ich musste die Zahlen erst mal finden und in die richtige Reihenfolge bringen. ;-)

Das alte Jahr ging turbulent zu Ende, genauso turbulent beginnt das neue.
Im Dezember wurde durch eine Nierenbeckenentzündung ein ca. 6mm großer Nierenstein in meiner linken Niere gefunden. Am 21.1. geht es dem Teil an den Kragen.
Beim Nervzwerg hab ich am 23.12. ein Bläschen am Daumen gefunden, näher untersucht - toll, Feuchtblattern (Windpocken), natürlich zu den Feiertagen. Es ging ihm aber wunderbar, kein Fieber, ganz wenige Bläschen, der Rest nur rote Pünktchen. In wenigen Tagen war der Spuk vorbei, allerdings befürchte ich, dass er sie bei diesem milden Verlauf irgendwann noch einmal bekommt.
Den Jahreswechsel haben wir bei Alexandra und ihrer Familie verbracht, sie allerdings vordergründig Wadenwickel machend bei ihrem bis auf 40° fiebernden Großen. Am nächsten Tag fuhr Mario mit ihm ins Krankenhaus, leider wurden sie gleich bis zum 5.1. dort behalten weil der Bub auf kein Antibiotikum richtig ansprach. Jetzt geht es ihm aber wieder gut.

Der Herr dieses Hauses hat demnächst Deutschprüfung und ist schon dementsprechend aufgeregt. Ich bin aber davon überzeugt, dass er es mit links schafft!

Stricktechnisch gesehen hab ich nicht viel fertig bekommen, Mütze und Handschuhe habe ich für Alexandra zu Weihnachten gemacht, genau das Richtige für einen eingefleischten Twilight-Fan. ;-)



Quelle: Bella's Mittens, Haube eigene Idee.

Für Mario gabs diese Haube zum Geburtstag, aus handgesponnener Merino in schwarz mit einem dunklen Space-Faden verzwirnt.



Quelle: Jacob Black's La Push Hat

Meine Neujahrsvorsätze:

erstmal keine neue Wolle kaufen, sondern uwyh (use what you have) - gebrochen am 2.1.

von meinen 4 Pullover-UFOs mindestens einen fertig machen, bevor ich was Neues anfange - gebrochen am 5.1.

Tja, so viel zu guten Vorsätzen...