Dienstag, 8. September 2009

Verblüffung

Heute war ich schwer verblüfft, welch intensive Farben die Natur hervorbringen kann, ich dachte bisher, solch ein Ergebnis wäre nur mit chemischen Farben zu erreichen:



Das ist eine Blauholz-Direktfärbung mit Alaun-Weinstein Beize, 3 Züge.
Da ich ja ungeduldig bin, hab ich das Blauholz weder eingeweicht noch 4 Stunden ausgekocht (nur eine Stunde), dann die Wolle auch nicht 3 Tage vorgebeizt, sondern die Beize direkt zum Sud gegeben und eine Stunde gekocht.

Wie wäre wohl das Ergebnis, wenn ich mich ans Rezept gehalten hätte? NOCH intensiver geht ja gar nicht.

Es handelt sich hier um 3x50g kuschelweiches, etwas dickeres Lacegarn (600m/100g, zusammen also 900m), nicht handgesponnen. Es gefällt mir einfach unglaublich gut, aber da ich langsam in Wolle ersticke werde ich es wohl zur Adoption freigeben. ;-)

Kommentare:

klengelchen hat gesagt…

Die Färbungen sind wirklich genial und farbintensiv. Klasse!

lG klengelchen

Farmgirl hat gesagt…

Diese Farben sind der Wahnsinn. Wunderschön geworden. Danke dass ich nicht so lange warten musste um es zu sehen. ;-)

spinndiva hat gesagt…

Hallo Sabine!

Oh mann sind diese Farbenshoen geworden!!!! Sind die noch zu haben???