Dienstag, 31. März 2009

DANKE!

Vielen Dank für eure lieben Rückmeldungen hier im Blog und auch per mail, ihr seid einfach die Besten!

Tja, gestern hab ich nichts anderes gemacht als gestrickt und wieder geribbelt - etwa 4 Mal. Ich wollte für den Zwerg eine leichte Haube stricken, da die aktuelle bei +10° schon viel zu warm ist. Allerdings hatte ich einen bestimmten Schnitt im Kopf, konnte dazu keine Anleitung finden und probierte eben herum. Nun, ich kann euch sagen, wenn man mitten in einem Tief steckt, kommt da nicht wirklich was Brauchbares dabei raus... Mist, nicht mal eine Kleinkinderhaube als Tageswerk.

Den heutigen Vormittag nehm ich mir mal frei, ich muss zur Bank und danach treffe ich meine Mutter im Café, das brauchen wir beide nötig. Um 15.00 ist dann schon wieder der nächte Zwergen-Termin, diesmal beim Orthopäden.

Hier hab ich noch was Lustiges für euch, kennt ihr dieses Blog? Ich lese es täglich, das macht Spaß und so ganz nebenbei kann ich mein eingerostetes Englisch wieder aufpolieren:
Visit Because I Said So!
Dawn hat nicht nur drei, sondern gleich sechs Kinder, und da ist Chaos vorprogrammiert!

keine Ruhe

Ich schreibe nicht - aber nicht, weil es nichts zu schreiben gäbe, sondern weil das, was ich schreiben könnte, mir meine ganze Energie raubt.

Es wird Frühling, ich habe immer Probleme mit der Jahrezeitenumstellung. Endlich ist es länger hell, die Sonne scheint (zumindest ab und zu), aber ich bin geschlaucht und antriebslos. Dabei liebe ich die wärmeren Jahrezeiten, wenn ich aus meinem Tief raus bin, bin ich in meinem Element.

Dazu kommt noch, dass wir mit dem Zwerg eine anstrengende Zeit durchlaufen. Viele Untersuchungen und Therapien stehen an, die nicht dazu beitragen, meine Laune zu heben. Ich läge doch viel lieber bis in den Vormittag im Bett (haha, wann konnte ich das zuletzt machen?) und danach würde ich am Liebsten stricken - aber ständig was anderes. Ich bringe nichts zu Ende.

Ich habe wenig Zeit zu spinnen, daher fange ich oft gar nicht erst an. Ich schaffe nicht mal die Hälfte meines normalen Pensums.

Ich könnte viele Fotos zeigen - von lauter angefangenen Projekten. Da mich das selbst deprimiert, mach ich es nicht. Ich hab aber keine Ambitionen, ein Stück nach dem anderen in Angriff zu nehmen. Ich fang lieber noch was Neues an... Der Woll-Bestell-Finger zuckt auch ganz extrem, wie lange werd ich mich noch beherrschen können???

Wenigstens hab ich bei Martina ein klein wenig meinen KnitPro-Bestand aufgefüllt, denn wieso ist nie eine Stricknadel in der richtigen Stärke oder Länge da, wenn ich sie brauche? Und damit sich das Porto auch rentiert...

Freitag, 20. März 2009

wieder deutsche Sprache

.

"Ich bin gut ausgeschluft."

Das kommt, wenn 3,5-jährige versuchen, grammatikalisch "schön" zu sprechen.

Dienstag, 10. März 2009

Ein fertiges UFO

Endlich schwirrt hier ein UFO weniger herum, das Dropskleidchen 110-3 ist fertig! Eigentlich hat ja nur noch ein Ärmel gefehlt, und das seit Monaten. schäm Da aber heute neue Wolle (uuuups) angekommen ist, hab ich schon vor ein paar Tagen beschlossen, dass ich mindestens ein UFO vorher fertig machen möchte.

Trommelwirbel



Tja, und so ganz nebenbei ist auch noch in etwa einer Woche diese Weste entstanden, die ich schon heiß und innig liebe (Drops 83-18):



Wolle: Maschinstrickkone Alpaka/Merino 50/50, 6-fach mit Nadeln 5,5 verstrickt.

Das Modell ist klasse und hat eine super Passform, allerdings musste ich hier sowie auch beim Kleid die Ärmel um etwa 5cm kürzen. Hab ich so kurze Arme oder die anderen solch Affenarme???

Sonntag, 8. März 2009

Stricktreffen

Gestern fand ein "Ravelry" Stricktreffen in Wien statt. Die Gruppe hat sich spontan zusammengefunden, weil BarbaraLyon aus Frankreich an diesem Wochenende geschäftlich in Wien war und gefragt hat, ob da zufällig eine Strickgruppe "tagt". Wir haben kurzerhand eine ins Leben gerufen.

Es war ein wunderbarer Nachmittag, zu Spitzenzeiten etwa 10 Frauen die stricken, quatschen, stricken, Strickbücher wälzen und wieder quatschen... Die härtesten hielten bis etwa 18:30 durch, ratet mal, wer dabei war. ;-)

Danke nochmal isisamrita fürs organisieren!

Dienstag, 3. März 2009

Schal "Cindy"

Es ist wieder so weit, ein neues Jahr, ein neues Projekt.

Es handelt sich dabei um einen sehr wandelbaren Schal aus 100% Alpaka.









Man kann den Schal offen als Stola tragen, wie Bridgett als falschen Möbius oder 2x um den Hals geschlungen oder wie ich Breitseite an Schmalseite geknöpft als Poncho.


Nun habe ich auch endlich Fotos von allen Alpakafasern, die ich zur Zeit hier habe (aber die neue Schur im Mai rückt näher!!!):







weiß: Anika Ö, Sonett D
light fawn: Alice Ö
braun heller: Pina D
braun dunkler: Houdini Ö
schwarz: Caspar D
grau: Gracy Ö

Hier könnt ihr die österreichischen Faserlieferanten sehen, Fotos mit freundlicher Genehmigung der österreichischen Yak- und Alpakazucht:



Von links nach rechts: Ankia, Alice, Houdini, Gracy

Hier die Fotos der deutschen Alpakas mit freundlicher Genehmigung der Zucht "Alpakas vom alten Forstgarten".



Von links nach rechts: Sonett, Pina, Caspar

Alternativ dazu habe ich noch ein Vlies von Anika (weiss), dass schon zuvor mit 15% Schafwolle gemischt wurde. Es wurde vor der Verarbeitung nicht so toll ausgezupft und hat kurze Fasern und Heureste mit im Vlies. Daher lässt es sich nicht so gleichmäßig ausspinnen, wie ich das gerne hätte, wird aber auch superweich.