Sonntag, 30. November 2008

Tataaaaaaa



Hier nun die versprochenen Fotos, eigentlich war das Tuch ja schon gestern fix und fertig, aber da wollte das Wetter noch weniger mitspielen als heute. Die Farben stimmen aber trotzdem nicht, es ist in Wirklichkeit viel leuchtender und der 2. und 3. Grünton sind nicht gleich.
Gebraucht hab ich fast 300g handgesponnene Merino-Seide-Mischung, ca 300m/100g, handgefärbt. Gestrickt in 3,5 Tagen, Rekord, würd ich sagen. :-) Eigenentwurf.
Jetzt hoffe ich nur, dass es der Auftraggeberin gefällt, denn ich mags gar nicht hergeben.

Dann hab ich noch zu vermelden: Am 8. Dezember fährt die ganze Bande zu Martina ins Woll-Land, mit Wolle und Alpakas schmusen, ich freu mich schon sehr!!! (Hoffentlich sind bis dahin alle wieder gesund, Sohn Nummer zwei begann nämlich heute Nacht zu husten...)

Donnerstag, 27. November 2008

kein Titel

Dem Zwerg geht es immer noch nicht wirklich gut, das Fieber ist zwar weg, aber jetzt löst sich der Schleim und er hustst so lange, bis ihm etwas hochkommt, dann ist ein paar Minuten Ruhe. Brrrrr.

Da spinnen neben ihm fast unmöglich ist, hab ich mir ein Auftragstuch vorgeknöpft, das auch Mitte Dezember fertig sein muss. Zum Glück hatte ich die Wolle schon am Montag gefärbt, also ran an die Nadeln. Es ist schon fast die Hälfte geschafft.



Die Farbe liegt wieder mal irgendwo in der Mitte. Es hat genau meine Farbtöne, daher wird es mir furchtbar schwer fallen, es herzugeben!

Dienstag, 25. November 2008

Und wie's so kommt...

...ist L's Husten wieder schlimmer geworden, ich musste ihn um 10 Uhr Vormittag vom KiGa abholen. Er hustet und ist auch total schlaff und müde. SUPER, die nächten Tage hab ich ihn wohl zu Hause und nichts ist mit Spinnen.

Plane nie, wenn du kleine Kinder hast.

Montag, 24. November 2008

Fortschritt

Nur damit ihr nicht denkt, ich tu den ganzen Tag nichts...

Allerdings geht es ziemlich langsam vor sich. Dies ist die Alpakawolle von Quante, die ich für die Züchterin spinne. Schön langsam zieht sie sich ins Endlose, dabei ist es im Endeffekt nur ein knapper kg. Da ich aber nicht gewöhnt bin, mehr als 300-400g von einer Farbe/Wolle zu spinnen, gelüstet es mich schon sehr, was Neues zwischen die Finger zu bekommen.

Die Wolle wird aber schön fein, ich bin gespannt, ob Sabine damit zufrieden ist. Die Säckchen an der Seite müssen noch kardiert werden, fein säuberlich auf je 28g eingewogen. Ich hoffe, dass die verzwirnten Stränge dann gewaschen etwa 50g wiegen (Staub ist schwer!). Ihr könnt ja mal nachzählen, wie viel noch fehlt.

Da ich Familie habe (ach, ganz was Neues *grins*) komme ich am Tag nur zu 50 bis maximal 100g (inklusive kardieren), das war dann aber schon ein sehr guter Tag.

Bitte, gebt mir einen Tritt in den Allerwertesten, ich hab versprochen, Quante noch vor Weihnachten fertig zu haben.





Die Farbe kommt durch den Blitz nicht hin, es ist ein sehr dunkles braun, am ehesten wie in der Nahaufnahme.

Mittwoch, 19. November 2008

jupieeeee

Meine Rocailles sind da, juhuuuuu! Durch Lieferschwierigkeiten des Erzeugers hat es etwas länger gedauert. Macht aber gar nix, ich komm sowieso im Moment (ha, Moment???) nicht zum Stricken. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass ich sie hier habe, wenn ich sie brauche. :-)

Sonntag, 16. November 2008

Wieder besser

Vielen Dank für eure ganz lieben Rückmeldungen, die ich erst heute lese (ich sollte wirklich öfter updaten!). Es tut gut, "Mitleidende" zu haben!

Im Endeffekt wars nicht wirklich so schlimm, wies zuerst ausgesehen hat. Ich hab am Freitag doch noch eine Ärztin aufgetrieben. Denn da ich überzeugt war, dass er Bronchitis hat, wollte ich es nicht anstehen lassen. Es ist aber doch nur ein heftiger Reizhusten, er hat Hustensaft und krampflösende Zäpfchen bekommen und durfte doch zu Oma. (Die hatte dann aber zwei recht anstrengende Nächte...)

So hatte ich am Samstag Zeit, mich intensiv der Alpakawolle zu widmen, die noch vor Weihnachten fertig werden sollte und sich irgendwie "zieht". Die muss ich nun wirklich mit voller Kraft in Angriff nehmen. Also "auf geht's"!

Freitag, 14. November 2008

Im ersten Kindergartenjahr

...bekommt ein Kind jeden Infekt, der vorbeifliegt. Allerdings dachte ich, dass das L. nicht passieren könnte, da er ja "große Brüder geeicht" und schon mit genug Schulviren in Kontakt gekommen ist.

Weit gefehlt, seit dem Kindergartenstart am 1. September war der junge Mann noch keine Woche richtig gesund. Laufende Nase und Husten wechseln sich ab, im Moment ist wieder der Husten dran. Schon seit ein paar Tagen hustet er leicht vor sich hin, mit Tannenspitzensirup lief es ganz gut. Aber heute Nacht ging es ganz massiv los, er wachte gegen 2 Uhr auf und konnte lange nicht wieder einschlafen.
Im Kindergarten hatte er sogar wegen dem vielen Husten die Suppe wieder erbrochen. Beim nach Hause kommen meinte er: "Ich bin so müde", aber er kann jetzt vor Husten nicht einschlafen.

Das Ganze natürlich an einem Freitag Nachmittag, an dem man kaum eine offene Arztpraxis findet. Noch dazu hätte er übers Wochenende bei Oma schlafen dürfen...

Mittwoch, 12. November 2008

Abgeschickt...

...habe ich nun den ersten Schwung in Richtung Ulrike, zu dem unten gezeigten sind noch einige Stränge Sockenwolle dazu gekommen. Leider gibts davon kein Foto, erst wenn nichts weggeht und ich sie wieder zurück bekomme. ;-)

Der erste Markt findet am kommenden Wochenende in Weitersfelden (ehemals Textilwerkstatt) statt, dort könnt ihr Ulrike treffen und von ihren, Martinas (Woll-Land) oder meinen Werken was mitnehmen.

Danke, Ulrike!

Montag, 10. November 2008

Der erste Schwung

Hier kommt nun eine Woche Arbeit:



Socken, Armstulpen, Beinstulpen, alles eigene Entwürfe.
Drückt mir die Daumen, dass ich dies alles nicht umsonst gemacht habe!

Mittwoch, 5. November 2008

Socken - Socken - Socken

Ulrike hat mir angeboten, Socken (oder was ich sonst noch loswerden möchte)
auf Weihnachtsmärkte mit zu nehmen, danke, Ulrike!

Also hab ich meine Doppelbettmaschine wieder aus dem Keller geholt, wohin sie verschwunden war, nachdem ich meine schöne Brother mit Lochkartenautomatik bekommen hab. Wir waren ja nie richtige Freunde und haben so einige Kämpfe ausgetragen. Aber Socken strickt sie.

Ich habe am Sonntag losgelegt und seither hab ich doch tatsächlich 10 Paar Socken in allen möglichen Größen geschafft, ich werd immer schneller. Nur den Schaft sollte noch jemand zusammennähen... Natürlich sind alle aus handgefärbter Sockenwolle, die olivfarbenen sogar mit Hollerbeeren gefärbt. Davon war ich zuerst sehr enttäuscht, da sich das wunderschöne lila vollständig ausgewaschen hat, aber verstrickt gefällt es mir wieder sehr gut.



Quelle: Grundanleitung aus dem Singer Anleitungsbuch, angepasst von mir.

Gerettet!

Mir sind die Rocailles ausgegangen... Dort, wo ich sie herhatte, sind sie seit Monaten aus und ich hab keine Lust, einem großen Konzern ständig hinterher zu laufen, damit die ihre Regale wieder auffüllen.

Also hab ich im Netz gesucht und nach Stunden nichts gefunden, grrrr. Anscheinend sind 4,5mm (auch mit 5/0 bezeichnet) nicht gerade eine übliche Größe. Ich hab dann bei Teddy einen Aufruf gemacht und Ulrike konnte mir aus der Patsche helfen - danke!!! Sie hat mir ein Geschäft in Purkersdorf empfohlen und ich hab sofort eine mail hingeschrieben. Die Antwort war klasse: Ich bekomme meine Perlen extra bestellt, von der richtigen Firma (also nicht irgendwelche in der passenden Größe) und sogar zugeschickt.

Ich finde dieses Service so zuvorkommend, dass ich hier unbedingt Werbung machen muss, es handelt sich um Kreatives Allerlei. Wenn also jemand von euch nach Purkersdorf kommt, schaut unbedingt mal rein und richtet liebe Grüße von mir aus!!!

In etwa einer Woche kann ich an meinem daVinci weiterstricken!