Donnerstag, 18. Dezember 2008

totale Schreibblokade

nur Luft

L. knattert heftig in der Hose, grinst und meint: "Da kommt Kacki-mach-Luft rein!"

Sonntag, 14. Dezember 2008

noch mal Alpakas

...aber diesmal zum Spinnen...

Ich hab endlich mein kg "Quante" fertig, es ist schon auf dem Weg zur Züchterin, hoffentlich gefällt es ihr!



Tja, aber da dies nicht alles war, gehts nun gleich weiter mit "Quitte"...




Hier seht ihr die Faser im Rohzustand (aber die Unreinheiten ausgezupft und verklebte Spitzen abgeschnitten), gewaschen und kardiert und gesponnen. Ich genieße diese Arbeiten sehr!

Tja, auch die Katzen lieben Alpakafasern, grrrrrr!

Update

Uff, hab ich schon wieder lange nichts geschrieben. Seltsam, auch wenn man nur wenige Weihnachtsgeschenke macht und eigentlich schon alles hat, ist im Advent der Bär los.

Jeder Lehrer glaubt, SEIN Fach ist das Wichtigste und er muss schnell vor Weihnachten noch Test oder Prüfung reinquetschen. Im Kindergarten herrscht Notbetrieb weil die Pädagogin krank ist - Oma ist eingesprungen, damit Mama trotzdem in Ruhe arbeiten kann. Da mein Spinnrad so lange der Christbaum steht eingemottet werden muss (das Haus ist einfach zu klein) versuche ich jetzt noch, so viel wie möglich fertig zu bekommen, damit ich nachher mit gutem Gewissen bis zum Dreikönigstag Urlaub machen kann. Also: Mir wird nicht langweilig...

Nun kommt aber der lange fällige Bericht unseres Besuches bei Martina und Familie. Es war einfach ganz supertoll, Martina ist total lieb und auf einen Gegenbesuch nach den Feiertagen freuen wir uns schon sehr.
Mein Großer war natürlich ganz hin und weg von den Alpakas, am Liebsten wär er gar nicht mehr weg gegangen. Wir mussten mehrmals betonen, dass unser Garten zu klein ist. :-)
Anschließend durfte ich nach einer tollen Jause in Martinas Woll-Land stöbern und meinen Knitpicks Bestand auffüllen. Jetzt weiß ich, dass ich auch Sockenwolle mit Seide brauche, die ist einfach total angenehm. Wir haben in Wolle und Rohfaser "gebadet" und gefachsimpelt, suuuuper! Und zu einem ganz tollen Abendessen wurden wir schließlich auch noch genötigt, es war einfach schön!

Danke, Martina und Familie für diesen tollen Nachmittag!

Hier noch zwei Fotos von Linus und Nikolai, sind die nicht zum anbeißen?

Montag, 1. Dezember 2008

Wollmangel

Da bei mir akuter Wollmangel herrscht (*grins*, ich hab NICHTS zu stricken hier...) MUSSTE ich gerade bei Gabis Dezemberangebot zuschlagen. Ich hab 300g Drops Alpaka bestellt und daraus soll so ein ähnliches Tuch werden, wie ich gerade fertiggestellt hab. Der Unterschied: Es ist für MICH!

Ich freu mich wie ein kleines Kind auf die Wolle, normal ist das nicht mehr. Mein DaVinci ist noch lange nicht fertig, einiges andere liegt auch noch als UFO herum und ich will (und werde) was Neues anfangen. *kopfschüttel*

Warum spinne ich eigentlich immer nur für andere???

Sonntag, 30. November 2008

Tataaaaaaa



Hier nun die versprochenen Fotos, eigentlich war das Tuch ja schon gestern fix und fertig, aber da wollte das Wetter noch weniger mitspielen als heute. Die Farben stimmen aber trotzdem nicht, es ist in Wirklichkeit viel leuchtender und der 2. und 3. Grünton sind nicht gleich.
Gebraucht hab ich fast 300g handgesponnene Merino-Seide-Mischung, ca 300m/100g, handgefärbt. Gestrickt in 3,5 Tagen, Rekord, würd ich sagen. :-) Eigenentwurf.
Jetzt hoffe ich nur, dass es der Auftraggeberin gefällt, denn ich mags gar nicht hergeben.

Dann hab ich noch zu vermelden: Am 8. Dezember fährt die ganze Bande zu Martina ins Woll-Land, mit Wolle und Alpakas schmusen, ich freu mich schon sehr!!! (Hoffentlich sind bis dahin alle wieder gesund, Sohn Nummer zwei begann nämlich heute Nacht zu husten...)

Donnerstag, 27. November 2008

kein Titel

Dem Zwerg geht es immer noch nicht wirklich gut, das Fieber ist zwar weg, aber jetzt löst sich der Schleim und er hustst so lange, bis ihm etwas hochkommt, dann ist ein paar Minuten Ruhe. Brrrrr.

Da spinnen neben ihm fast unmöglich ist, hab ich mir ein Auftragstuch vorgeknöpft, das auch Mitte Dezember fertig sein muss. Zum Glück hatte ich die Wolle schon am Montag gefärbt, also ran an die Nadeln. Es ist schon fast die Hälfte geschafft.



Die Farbe liegt wieder mal irgendwo in der Mitte. Es hat genau meine Farbtöne, daher wird es mir furchtbar schwer fallen, es herzugeben!

Dienstag, 25. November 2008

Und wie's so kommt...

...ist L's Husten wieder schlimmer geworden, ich musste ihn um 10 Uhr Vormittag vom KiGa abholen. Er hustet und ist auch total schlaff und müde. SUPER, die nächten Tage hab ich ihn wohl zu Hause und nichts ist mit Spinnen.

Plane nie, wenn du kleine Kinder hast.

Montag, 24. November 2008

Fortschritt

Nur damit ihr nicht denkt, ich tu den ganzen Tag nichts...

Allerdings geht es ziemlich langsam vor sich. Dies ist die Alpakawolle von Quante, die ich für die Züchterin spinne. Schön langsam zieht sie sich ins Endlose, dabei ist es im Endeffekt nur ein knapper kg. Da ich aber nicht gewöhnt bin, mehr als 300-400g von einer Farbe/Wolle zu spinnen, gelüstet es mich schon sehr, was Neues zwischen die Finger zu bekommen.

Die Wolle wird aber schön fein, ich bin gespannt, ob Sabine damit zufrieden ist. Die Säckchen an der Seite müssen noch kardiert werden, fein säuberlich auf je 28g eingewogen. Ich hoffe, dass die verzwirnten Stränge dann gewaschen etwa 50g wiegen (Staub ist schwer!). Ihr könnt ja mal nachzählen, wie viel noch fehlt.

Da ich Familie habe (ach, ganz was Neues *grins*) komme ich am Tag nur zu 50 bis maximal 100g (inklusive kardieren), das war dann aber schon ein sehr guter Tag.

Bitte, gebt mir einen Tritt in den Allerwertesten, ich hab versprochen, Quante noch vor Weihnachten fertig zu haben.





Die Farbe kommt durch den Blitz nicht hin, es ist ein sehr dunkles braun, am ehesten wie in der Nahaufnahme.

Mittwoch, 19. November 2008

jupieeeee

Meine Rocailles sind da, juhuuuuu! Durch Lieferschwierigkeiten des Erzeugers hat es etwas länger gedauert. Macht aber gar nix, ich komm sowieso im Moment (ha, Moment???) nicht zum Stricken. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass ich sie hier habe, wenn ich sie brauche. :-)

Sonntag, 16. November 2008

Wieder besser

Vielen Dank für eure ganz lieben Rückmeldungen, die ich erst heute lese (ich sollte wirklich öfter updaten!). Es tut gut, "Mitleidende" zu haben!

Im Endeffekt wars nicht wirklich so schlimm, wies zuerst ausgesehen hat. Ich hab am Freitag doch noch eine Ärztin aufgetrieben. Denn da ich überzeugt war, dass er Bronchitis hat, wollte ich es nicht anstehen lassen. Es ist aber doch nur ein heftiger Reizhusten, er hat Hustensaft und krampflösende Zäpfchen bekommen und durfte doch zu Oma. (Die hatte dann aber zwei recht anstrengende Nächte...)

So hatte ich am Samstag Zeit, mich intensiv der Alpakawolle zu widmen, die noch vor Weihnachten fertig werden sollte und sich irgendwie "zieht". Die muss ich nun wirklich mit voller Kraft in Angriff nehmen. Also "auf geht's"!

Freitag, 14. November 2008

Im ersten Kindergartenjahr

...bekommt ein Kind jeden Infekt, der vorbeifliegt. Allerdings dachte ich, dass das L. nicht passieren könnte, da er ja "große Brüder geeicht" und schon mit genug Schulviren in Kontakt gekommen ist.

Weit gefehlt, seit dem Kindergartenstart am 1. September war der junge Mann noch keine Woche richtig gesund. Laufende Nase und Husten wechseln sich ab, im Moment ist wieder der Husten dran. Schon seit ein paar Tagen hustet er leicht vor sich hin, mit Tannenspitzensirup lief es ganz gut. Aber heute Nacht ging es ganz massiv los, er wachte gegen 2 Uhr auf und konnte lange nicht wieder einschlafen.
Im Kindergarten hatte er sogar wegen dem vielen Husten die Suppe wieder erbrochen. Beim nach Hause kommen meinte er: "Ich bin so müde", aber er kann jetzt vor Husten nicht einschlafen.

Das Ganze natürlich an einem Freitag Nachmittag, an dem man kaum eine offene Arztpraxis findet. Noch dazu hätte er übers Wochenende bei Oma schlafen dürfen...

Mittwoch, 12. November 2008

Abgeschickt...

...habe ich nun den ersten Schwung in Richtung Ulrike, zu dem unten gezeigten sind noch einige Stränge Sockenwolle dazu gekommen. Leider gibts davon kein Foto, erst wenn nichts weggeht und ich sie wieder zurück bekomme. ;-)

Der erste Markt findet am kommenden Wochenende in Weitersfelden (ehemals Textilwerkstatt) statt, dort könnt ihr Ulrike treffen und von ihren, Martinas (Woll-Land) oder meinen Werken was mitnehmen.

Danke, Ulrike!

Montag, 10. November 2008

Der erste Schwung

Hier kommt nun eine Woche Arbeit:



Socken, Armstulpen, Beinstulpen, alles eigene Entwürfe.
Drückt mir die Daumen, dass ich dies alles nicht umsonst gemacht habe!

Mittwoch, 5. November 2008

Socken - Socken - Socken

Ulrike hat mir angeboten, Socken (oder was ich sonst noch loswerden möchte)
auf Weihnachtsmärkte mit zu nehmen, danke, Ulrike!

Also hab ich meine Doppelbettmaschine wieder aus dem Keller geholt, wohin sie verschwunden war, nachdem ich meine schöne Brother mit Lochkartenautomatik bekommen hab. Wir waren ja nie richtige Freunde und haben so einige Kämpfe ausgetragen. Aber Socken strickt sie.

Ich habe am Sonntag losgelegt und seither hab ich doch tatsächlich 10 Paar Socken in allen möglichen Größen geschafft, ich werd immer schneller. Nur den Schaft sollte noch jemand zusammennähen... Natürlich sind alle aus handgefärbter Sockenwolle, die olivfarbenen sogar mit Hollerbeeren gefärbt. Davon war ich zuerst sehr enttäuscht, da sich das wunderschöne lila vollständig ausgewaschen hat, aber verstrickt gefällt es mir wieder sehr gut.



Quelle: Grundanleitung aus dem Singer Anleitungsbuch, angepasst von mir.

Gerettet!

Mir sind die Rocailles ausgegangen... Dort, wo ich sie herhatte, sind sie seit Monaten aus und ich hab keine Lust, einem großen Konzern ständig hinterher zu laufen, damit die ihre Regale wieder auffüllen.

Also hab ich im Netz gesucht und nach Stunden nichts gefunden, grrrr. Anscheinend sind 4,5mm (auch mit 5/0 bezeichnet) nicht gerade eine übliche Größe. Ich hab dann bei Teddy einen Aufruf gemacht und Ulrike konnte mir aus der Patsche helfen - danke!!! Sie hat mir ein Geschäft in Purkersdorf empfohlen und ich hab sofort eine mail hingeschrieben. Die Antwort war klasse: Ich bekomme meine Perlen extra bestellt, von der richtigen Firma (also nicht irgendwelche in der passenden Größe) und sogar zugeschickt.

Ich finde dieses Service so zuvorkommend, dass ich hier unbedingt Werbung machen muss, es handelt sich um Kreatives Allerlei. Wenn also jemand von euch nach Purkersdorf kommt, schaut unbedingt mal rein und richtet liebe Grüße von mir aus!!!

In etwa einer Woche kann ich an meinem daVinci weiterstricken!

Dienstag, 28. Oktober 2008

knit-a-long

Ich hab schon bei mehreren KAL's mitgemacht, aber ehrlich gestanden noch keinen beendet...
Diesen hier will ich aber auf jeden Fall zu Ende bringen, und zwar in der großen Version! Es handelt sich um den daVinci kal, das Lösen der Rätsel hat unglaublichen Spaß gemacht und das Tuch wird sooo schön! Ich stricke mit 3-fach gefachtem Cashel von Isaarwolle in schwarz und 4,5mm Rocailles mit Silbereinzug. Die Perlen sind riesig und ich hab schon 4 Dosen verbraucht, das Ganze wird total schwer, aber auch total schön!

Hier noch zwei, zugegeben sehr schlechte, Fotos:

Freitag, 17. Oktober 2008

tolle Wolle

Heute mach ich euch doch glatt auf die Konkurrenz aufmerksam... ;-)

Martina vom Woll-Land färbt supertolle Verlaufs-Sockenwolle, die ist wirklich einen oder auch zwei Blicke wert! Das ist ganz schön aufwendig, daher werd ich mir die Arbeit höchstens für mich selbst antun. Wer also solch schöne Verlaufssocken haben möchte, sollte in Martinas Shop vorbei schauen!

Mittwoch, 8. Oktober 2008

Geschenk

Meine Nachbarin hat heute Geburtstag, als Überraschung haben meine andere Nachbarin (wir haben alle drei die Kinder in der selben Kindergartengruppe) und ich ein Frühstück geplant.

Tja, nun braucht Frau noch schnell ein Geschenk:



Sabine am Werk



Und so sieht es fertig aus. Praktisch, wenn man viele Hobbys hat, irgendwas ist immer dabei, was passt! (Sie hat sich übrigens sehr gefreut.)

Entwurf und Ausarbeitung Spinnwahn.

Montag, 6. Oktober 2008

Soooo still...



Es gibt leider nicht viel zu berichten.
Ich habe 200g Glitzerwolle süddeutsche Merino petrol und 500g Australmerino mandarine gesponnen, die Mandarine ist noch nicht trocken.

Am Sonntag war ich mit L. bei seiner ersten Kasperltheatervorstellung. Ich hatte nicht den Eindruck, dass er irgendwas verstanden (bzw. nicht mal richtig zugehört) hat, aber scheinbar ist doch etwas hängen geblieben.

Papa: Was hat denn der Kasperl gemacht?
L.: *grins* Boden gespuckt!

(Hmmm, ja. Dialog zwischen Kasperl und der Hexe:
"Mir liegt es auf der Zunge."
"Na dann spucks aus.")

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Grammatikgenie

Unser Haus geht über zwei Etagen. Leichte Dinge wie Geschirrtücher, Windeln etc. werden schon mal von oben runter geworfen, um Weg zu sparen. Das macht natürlich auch Spaß.

L: Mama, hab Windel runter geschissen!

Das ist kein Tippfehler!!!

Montag, 29. September 2008

Tataaaaaaaa

Hier nun ganz als erstes zu sehen: Bridgetts tollen neuen Shrug/Ärmelschal, den es ganz exklusiv bei Collaboration geben wird.



Die Wolle kommt in einem hübschen, farblich passenden Strickbeutel (genäht von Renate8) zu euch, in diesem lässt sich sehr praktisch euer aktuelles Strickprojekt verstauen.
Ich hab den Härtetest gemacht, auch in der Handtasche ist das Strickzeug darin gut aufgehoben.
Wenn ihr den Shrug zu Weihnachten verschenken wollt, ist der Beutel gleich eine sehr hübsche Verpackung. Für Stricker ist dies auch ungestrickt ein tolles Geschenk. (Die Nadeln sind nicht im Paket enthalten.)



Alle weiteren Erklärungen spätestens morgen auf Collaboration.

Samstag, 27. September 2008

neues Projekt

Das neue Collaboration-Projekt ist schon ein paar Tage fertig, aber das Wetter spielt nicht mit. Ich kann keine Fotos machen und ohne Fotos keine Präsentation und kein kit...

Aber ich kann schon mal die verwendete Wolle zeigen, eine von diesen Farben ist für das Paket wählbar:

Freitag, 26. September 2008

I Met Tanasay

Vor genau einer Woche habe ich eine Ravelry-Bekannte aus der TsockFlock Gruppe getroffen. Tanasay lebt in Utah und war mit Mann und Tochter zum Sightseeing in Wien. Es war total schön!
Wer ein bisschen über das Treffen lesen möchte, sie ist mir schon lange zuvor gekommen und hat auf ihrem Blog darüber berichtet. (Irgendwie hinke ich mit meinen Berichten andauernd hinterher...)

Lebenszeichen


Eigentlich müsste ich spinnen - oder kardieren - oder irgendwas im Haushalt tun - oder bloggen...
Aber Leo lässt mich einfach gar nichts tun, er hat nur Unsinn im Kopf und nützt es aus, dass Papa gerade nicht hier ist. Mama sekkieren, es gibt nichts Schöneres.

Also kommt hier nur ein schnelles Bild von meinem neuesten Spielzeug: Mein(e)? Spindolyn, ich liebe sie! Jetzt hab ich auch was, was ich auf Spinntreffen mitnehmen kann, denn seit ich mein Traditional auf der Fahrt nach Reischach vor zwei Jahren beleidigt habe (das Schwungrad läuft nicht mehr rund) stopfe ich es in kein Auto mehr.

Dienstag, 16. September 2008

tolle Post

Hier mal was zum neugierig machen:

Dieses Paket kam gestern von Renate8 aus dem Teddyforum. Ich hatte sie um Wollkörbchen und Strickbeutelchen gebeten.



Sind sie nicht super geworden? Damit haben wir was für Collaboration vor, Näheres wird aber noch nicht verraten. Ich bin total begeistert von den Beuteln und Körbchen!!!

Ach ja, Strohwitwendasein ist seit gestern beendet und die Kids sind beruhigt, dass das Flugzeug nicht in den nächsten Wolkenkratzer geknallt ist... Herr Spinnwahn hat sich anscheinend gut erholt, also hat sich für mich die Plackerei auch gelohnt. :-)

Sonntag, 14. September 2008

Alpakas und innere Ruhe

Kürzlich hatten wir im Forum eine Diskussion über eine sehr fragwürdige Methode, wie in Neuseeland Schafe "geschoren" werden. Darus resultierte die Überlegung, doch mehr einheimische Fasern zu verwenden.

Nun ja, ich muss ehrlich gestehen, ich gehörte zu den Verfechtern der importierten Wolle. Ich mag keine Hausschafwolle, ich gebs ehrlich zu, sie kratzt und macht mir beim Spinnen überhaupt keinen Spaß. Wo bekomme ich in Österreich oder allenfalls noch in Deutschland schön weiche Merinowolle her? (Oki, süddeutsche Merinowolle hab ich inzwischen gefunden und werde sie sehr bald ausprobieren!)

Allerdings hab ich ganz viel Alpaka hier, ungewaschen und frisch vom Tier, von einer kleinen Hobbyzucht in Deutschland. Wer gerne mal schauen mag: Alapakas vom alten Forstgarten
Ich hatte schon von der vorigen Schur 1,5 kg Huacaya Alpaka hier, nur war ich davon nicht wirklich sooo angetan. Die Schur war schlecht, in ganzen Vlies waren unzählige kleine Schnippel verteilt die nicht zum rausbekommen waren und den Faden ungleichmäßig gemacht haben. (Ja, da bin ich Perfektionist, ich mag es nicht, wenn meine Lace-Wolle Knubbel hat!)
Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich von der neuen Schur wieder was haben will, aber nachdem mir die Züchterin versichert hat, dass diesmal besser geschoren wurde, hab ich doch ganz viel genommen. Und - ICH BIN BEGEISTERT!!!

So weit nun die Vorgeschichte, jetzt komm ich zu dem, was ich eigentlich sagen will. :-)
Ich hätte nie gedacht, wie viel Spaß es mir machen würde, Alpakawolle auszusortieren, die verklebten Spitzen zu entfernen, die Fremdpartikel rauszuklauben und das Ganze zu lockern. Ich saß heute Mittag, während der Kleine seinen Mittagsschlaf hielt, etwa 1,5 Stunden vor einem traumhaft schönen Vlies, habe in Alpaka gewühlt und meine Gedanken schweifen lassen. Nun weiß ich: Ich habe die Hände gerne so nah wie möglich am Tier (näher wird es wohl nie sein, ich hab weder Platz noch Geld für eigene Alpakas), das Gefühl von Natur fehlt bei gekauften Kammzügen völlig. Ich bin zwar bei gekaufter Wolle viel schneller fertig, weil ich gleich losspinnen kann, aber dafür bekomme ich kein Gefühl für das Tier. Außerdem entgeht mir die Ruhe dieser Beschäftigung, das Abwägen was gut ist und was aussortiert wird.

Ich hab gerade Quante "in Arbeit", sie scheint eine richtige Lady zu sein. Ihr Fell ist traumhaft sauber, kaum Partikel drin und nur die alleräußersten Spitzen ganz leicht verklebt. An einem Kammzug hätte ich dies nicht erkennen können.

Inzwischen bin ich überzeugt: Ich nehme gerne die Mehrarbeit und den ungleichmäßigeren Faden in Kauf, dafür kenne ich das Tier, weiß, dass es ihm gut geht und dass die Faser nicht erst um die halbe Welt geflogen wird, ehe sie bei mir landet. (Nagelt mich aber bitte nicht fest, ich werde weiterhin auch importierte Wolle verarbeiten.)

Nun noch ein paar Fotos, um einen Eindruck zu bekommen, wovon ich nun die ganze Zeit geschwafelt hab:


Ein Teil von Quantes Fell VOR meiner Behandlung...


...und danach ohne verklebte Spitzen, sooooo weich!


Vorbereitet Spule für Spule zum kardieren.


Hier 100g schon fertig, der obere Strang ungewaschen, der untere gewaschen.


Piccola passt auf, ob Frauchen auch alles richtig macht. Allerdings hatte ich sie zuvor daran gehindert, sich in dem herrlich weichen Vlies ein Nestchen zu bauen...

weggeflogen?

Ich bin über das Wochenende Strohwitwe. Das heißt: Stress pur, alle drei Jungs zu Hause.

Gestern:

L.(3): Papa nicht Auto fahren? (Das Auto steht sichtbar im Carport)
Ich: Nein, der Papa ist mit dem Flugzeug weggeflogen.
L.: (mit der entsprechenden Bewegung dazu) Gaaaanz hoch?
Ich: Ja, bestimmt.

Heute wird der Gameboy vermisst, die Suche aller drei größeren Familienmitglieder bringt keinen Erfolg.

L: Gameboy weggeflogen?

In Zukunft wird dies sicher ein geflügeltes Wort, alles was verschwindet, wird wohl erst mal in einem Flugzeug vermutet...

Freitag, 12. September 2008

Ich jetzt auch...

Seltsam. Ich blogge. Wozu eigentlich?

Soeben ging ich noch einer wunderbaren Beschäftigung nach: Alpaka Faser aussortieren, die verklebten, ausgeblichten Spitzen abschneiden und mich dem Leben, dass ich so gerne mal geführt hätte, ganz nahe fühlen...

...Plötzlich überkam es mich, ich muss bloggen.

Vielleicht weil ich in letzter Zeit öfters mal auf Blogs von Mehrkind-Mamas vorbei geschaut hab und von deren Art, ihr Leben zu meistern, fasziniert bin. Vielleicht weil ich mit meinem 4-Männer-Haushalt oft so überfordert bin, dass ich die schönen Seiten einer großen Familie einfach übersehe. Vielleicht weil ich mir erhoffe, dass durch das Aufschreiben der schönen Erlebnisse mit den Jungs der Stress ein wenig in den Hintergrund tritt.

Vielleicht, weil ich einfach immer schon gerne geschrieben habe.

Einst wollte ich Schriftstellerin werden, habe Schreibheft um Schreibheft mit meinen Romanen vollgekritzelt von denen ich heute wünschte, ich hätte sie nicht in einem Anfall von Peinlichkeit entsorgt. Ich weiß nicht, ob ich Talent habe, ich weiß nur, dass ich gerne schreibe. Briefe, e-mails, in Foren, sogar auf Englisch, das ich aber mehr schlecht als recht beherrsche. Schreiben macht Spaß, schreiben erleichtert und schreiben hilft, die schönen Seiten des Lebens zu sehen. Also schreibe ich nun und freue mich, wenns wer liest. ;-)